Referenzprojekte

Verkettungen im Bereich der Batterieproduktion

Für die Batterieproduktion eines namhaften deutschen Automobilherstellers wurden im Verlauf mehrerer Monate vier verschiedene Verkettungsanlagen für einen Standort in Deutschland von AMMA geplant, gefertigt und vor Ort montiert.

Drei der Verkettungsanlagen stehen am Anfang des Produktionsprozesses und bringen größere Batteriebestandteile, wie Gehäuseoberteile, Gehäuseunterteile und Zellblock, welche sich in Ladungsträgern befinden, in die Produktionslinie ein.

Die letzte der vier Verkettungsanlagen steht ganz am Ende des Prozesses. Innerhalb dieser Verkettung werden die gefertigten Batterien in dafür vereinzelt bereitgestellte Ladungsträger gepackt und für den weiteren Transport und Versand gestapelt und aus der Anlage gefördert.

Die Hauptkomponenten der Verkettungen bestehen aus Kettenförderern, Rollenbahnen und Eckumsetzern, kombiniert mit Indexiereinheiten für die Ladungsträger an den Be- und Entladeplätzen. Je nach Masse der einzelnen Batteriebestandteile oder der Gesamtbatterie wurden die Förderer in den Gewichtsklassen 500-4000 kg ausgelegt.

Für eine neu geplante Produktionsstätte desselben Autoherstellers wurde in den USA eine noch größere Verkettung produziert, geliefert und unter Anleitung von Personal aus dem Hause AMMA aufgebaut.

Verkettung für Transport von Containern in der chemischen Industrie

In Zusammenarbeit mit einem namhaften Automationshersteller wurde für einen mexikanischen Chemiekonzern eine Verkettung zum Transport von Containern, mit einer Füllmasse von 1200 kg, innerhalb weniger Wochen geplant, gefertigt und in Großbritannien montiert.

Neben den Hauptverkettungsteilen, die aus Rollenbahnen und Eckumsetzern bestehen, ist in der Anlage ein Lastenaufzug mit einer Förderhöhe von 10 Metern installiert. Weitere Bestandteile sind ein Shuttlesystem und mehrere Kettenförderer, die den Transport der Container zur Befüllstrecke oder an die Entleerpositionen übernehmen.

Verkettungen in der Bremsscheibenfertigung

Für die Bremsscheibenfertigung eines großen süddeutschen Autobauers haben wir in mehreren Lieferschritten, Verkettungen im Bereich der Bremsscheibenfertigung, der Beschichtung und anschließenden Sortierung und Versand geliefert.

Im Bereich der Bremsscheibenfertigung wurde besonderer Wert auf die Robustheit der Anlage gelegt. Weiterhin stand hier die genaue und saubere Übergabe und Übernahme der Bremsscheiben an die Bearbeitungsmaschinen im Fokus.

Nach der Beschichtung gab es im Sortierbereich die Vorgabe, durch niedrige Taktzeiten und schonenden Transport, die Bremsscheiben schnellstmöglich an die einzelnen Versandplätze zu bringen. Diese Aufgabe konnte durch kleine Rollenbahnsegmente und Antrieb über Motorrollen realisiert werden.